21. Februar 2017 – 17:11
Vulkan in Costa Rica wieder aktiv
turrialbavolcanoeruption2014costarica1wikipedia
Der Turrialba, hier bei einem Ausbruch 2014 – Foto: Wikipedia

Der Turrialba in Costa Rica hat seine Aktivitäten nach mehrmonatiger Pause wieder einmal verstärkt. Seit Mitte Februar stiegen über dem Hauptkrater des 3.340 Meter hohen Berges wiederholt Rauchsäulen auf, in der Region ging ein Ascheregen nieder. Der um den Vulkan herum gelegene gleichnamige Nationalpark ist bis auf Weiteres für Besucher gesperrt. Der Flugbetrieb am internationalen Flughafen Juan Santamaria in der Hauptstadt San José läuft aktuell planmäßig. Bei erneuten Eruptionen kann es aber zu Störungen kommen. Der Turrialba liegt rund 70 Kilometer östlich von San José. Er war zuletzt im September ausgebrochen. Damals musste der Flughafen wegen Rauch und Asche zeitweise geschlossen werden.