24. Januar 2018 – 17:04
Urlaubspiraten-Gründer Igor Simonow hört auf
simonowigor
Igor Simonow – Foto: Holiday Pirates Group

Der Gründer geht und das Unternehmen stellt seine Führungsspitze neu auf. Nach knapp sieben Jahren zieht sich Igor Simonow komplett aus dem operativen Geschäft zurück. Mitbegründer Sebastian Kaatz bleibt dagegen an Bord. Zudem erhält das Führungsteam von CEO David Armstrong Zuwachs. Christoph von Bülow, bisher für das operative Geschäft und Partnerschaften zuständig, wird Chief Operating Officer, das Marketing leitet Dominik Förster nun ebenfalls auf Geschäftsführungsebene und für die Technik ist Christoph Kronast zuständig.

Simonow hatte den Blog Urlaubspiraten.de 2011 gestartet, 2012 gründete er gemeinsam mit Sebastian Kaatz die Holiday Pirates Group, die mittlerweile Reise-Plattform in zehn Ländern betreibt und rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Simonow bleibt Gesellschafter des Unternehmens.

Kaatz, der ebenfalls Shareholder bleibt, will sich künftig hauptsächlich um „innovative Projekte der Gruppe“ kümmern. Die Neuaufstellung des Managements ergebe sich „unter anderem durch das starke Wachstum der Deals-Plattform, heißt es. In den letzten zwei Jahren habe sich schließlich die Mitarbeiteranzahl mehr als verdoppelt. Das müsse sich auch in den Verantwortungsbereichen und Strukturen des Unternehmens widerspiegeln, sagt Armstrong.

Holiday Pirates unterhält Webseiten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Spanien, Schweiz und den USA. Kern des Angebots sind tagesaktuelle Schnäppchen von Veranstalterseiten. Außerdem gibt es Informationen zu Gutscheinaktionen sowie Bahn- und Busreisen. Die Holiday Pirates Group wird arbeitet mit 6Minutes Media zusammen, zu der unter anderem die Shopping-Community mydealz.de gehört.