08. September 2017 – 13:01
Tui schließt Verkaufsleitung in Hamburg
knappmichaeltui
Michael Knapp – Foto: Tui

Zum Jahresende werde der Standort dicht gemacht, weil zu diesem Zeitpunkt der Mietvertrag auslaufe, kündigt der Konzern an. Bereits im März hatte Vertriebschef Michael Knapp mitgeteilt, dass die Zahl der Verkaufsleitungen binnen fünf Jahren von fünf auf zwei reduziert werde. Übrig bleiben die Niederlassungen in Wuppertal für den Norden des Landes sowie in München zur Betreuung der Agenturen im Süden. Das soll nun zum 1. Oktober umgesetzt werden. Leiter des Münchener Standorts bleibt Michael Münßinger, in dessen Verantwortungsbereich die bisherigen Regionen Süd und Stuttgart fallen. Die Leitung der Wuppertaler Niederlassung liegt in den Händen von Klaus Wilmsmeier, der zusätzlich zur Region West auch die Verantwortung für Hamburg erhält. Die Bezirke der vormaligen Verkaufsniederlassung Ost werden auf die beiden Standorte aufgeteilt. Die Innendienst-Mitarbeiter in Berlin, Hamburg und Stuttgart sind zunächst weiterhin an ihren bisherigen Standorten tätig. Sie gehören aber disziplinarisch bereits ihrer neuen Verkaufsleitung an. Die langjährigen Leiter sollen "im Vertriebsteam der Tui Deutschland verbleiben“ und dort neue Aufgaben übernehmen, heißt es. An der Zahl der Bezirksleiter in den Regionen, die die persönliche Betreuung der Reisebüros leisten, ändere sich nichts.