24. November 2017 – 12:31
Tui-Luxusmarke Airtours soll bleiben
airtoursbaglioni-resort-maldivesfoto-airtours
Luxushotels wie das Fünfeinhalb-Sterne-Resort Baglioni auf der Malediven-Insel Maagau prägen das Programm von Airtours. Foto: Airtours

Die Ein-Marken-Strategie des Tui-Konzerns und die Ankündigung, 1-2-Fly im kommenden Jahr in die Tui-Kataloge zu integrieren, haben in Reisebüros auch Zweifel am Fortbestand der Luxusmarke Airtours geweckt. Doch Tui-Deutschland-Chef Marek Andryszak beruhigt. "Eine Änderung bei Airtours steht aber nicht zur Debatte", sagt er auf Nachfrage von Gloobi.

"Airtours war die erste Marke, die wir uns angeschaut haben", sagt Andryszak. "Wir sehen hier ein komplett anderes Kundenverhalten als bei 1-2-Fly. Airtours-Kunden buchen deutlich stärker nur Hotels." Durch Integration von 1-2-Fly soll deren jüngeres Publikum mit der Marke Tui vertraut gemacht werden.

Auch bei anderen deutschen Tui-Marken wie etwa Ltur gebe es derzeit keine weiteren Pläne, sie zu integrieren. "Wir werden in den nächsten 12 bis 24 Monaten keine weiteren Schritte machen", sagt Andryszak. Der Prozess der Prüfung sei aber noch nicht abgeschlossen.