26. September 2017 – 08:43
Thomas Cook beteiligt sich wieder an Aldiana
aldiana-fuerteventura-von-obenfoto-aldiana
Der Aldiana Fuerteventura gehört bald wieder zum Thomas-Cook-Sortiment. Foto: Aldiana

Zurück zu den Wurzeln: Aldiana wird wieder Teil von Thomas Cook. Der Reisekonzern übernimmt von der Schweizer Investmentgesellschaft LMEY 42 Prozent des Clubanbieters und macht Aldiana zu seiner siebten eigenen Hotelmarke. Aldiana betreibt derzeit acht Clubanlagen in Spanien, Griechenland, Zypern, Tunesien und Österreich und plant in den kommenden zwei Jahren die Eröffnung von vier weiteren Resorts.

„Thomas Cook und Aldiana verbindet eine lange und erfolgreiche Vergangenheit“, sagt Cook-Hotelchef Ingo Burmester. „Daher liegt uns Aldiana ganz besonders am Herzen, und wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unserem Partner LMEY die schnelle Entwicklung von Aldiana voranzutreiben.“ Bereits in diesem Jahr habe man die Gästezufriedenheit durch Renovierungen deutlich steigern können.

Aldiana wurde 1973 vom Thomas-Cook-Vorläufer NUR Touristic gegründet. 2005 trennte sich der Konzern von der Clubmarke, die seitdem immer wieder verkauft wurde und immer mehr Anlagen aufgab. Vor eineinhalb Jahren kaufte LMEY Aldiana.