24. August 2017 – 16:51
Studie: Geschäftsreisende schleppen jede Menge Technik mit
cwt-connected-traveler-infographicsde
Grafik Carlson Wagonlit

 

Geschäftsreisende nehmen immer mehr technische Geräte mit auf Reisen und fühlen sich dadurch produktiver. Das zeigen die Ergebnisse der "CWT Connected Traveler Study“, die Carlson Wagonlit Travel veröffentlicht hat. Für die Studie wurden mehr als 1.900 Geschäftsreisende befragt. Die Business Traveler haben durchschnittlich vier verschiedene Gerätetypen dabei. Wenig überraschend ist das Smartphone für die meisten der wichtigste Begleiter. Mehr als 80 Prozent der Reisenden weltweit nutzen ihr Mobilfunkgerät, um unterwegs Geschäfte fortzuführen.

Die Studie zeigt auch die Unterschiede in der Kontaktaufnahme mit Kollegen oder der Familie. Während die Reisenden mit ihren Familien und Freunden vorwiegend über Telefon (44 Prozent), Skype (24 Prozent) und Textnachrichten (17 Prozent) kommunizieren, dominiert bei Geschäftskollegen die E-Mail (44 Prozent), gefolgt vom Telefon (24 Prozent) und Textnachrichten (14 Prozent).

Zwei Drittel der Reisenden finden es allerdings lästig, so viele Geräte mit sich zu führen. Dennoch wollen sie auf den vergleichsweise schweren Laptop nicht verzichten. Mehr als drei Viertel der deutschen Business Traveler nutzen ihn für berufliche Zwecke hauptsächlich, ehe sie zu anderen Geräten greifen.

Weitere Ergebnisse der Studie finden Sie hier.