04. April 2017 – 16:35
Spanien kürzt Marketing-Budget um zehn Millionen
spanienplazamayordemadrid06
Plaza Mayor in Madrid: Städtetourismus seht im Fokus des Turespaña-Marketings – Foto: Wikipedia

Wenn es auch so läuft, braucht man nicht ins Marketing zu investieren. An dieser Devise scheint sich auch die spanische Regierung zu orientieren und reduziert das Budget für die Tourismuswerber von Turespaña gegenüber dem Vorjahr um zehn auf 81 Millionen Euro. Ungeachtet des gekappten Etats soll Turespaña-Chef Manuel Butler, der im Dezember in die Zentrale der Organisation in Madrid zurückkehrte, die Strategie, die touristische Marke Spanien zu stärken, weiter verfolgen. Die Werbung soll sich vor allem auf den Städtetourismus konzentrieren.