07. Februar 2017 – 11:55
Solamento-Chef gründet Veranstalter
nitschesaschasolamento
Sascha Nitsche – Foto: Solamento

Sascha Nitsche, Inhaber des mobilen Reisevertriebssystems Solamento, will nun auch als Veranstalter aktiv werden. Solaselect, so der Name seiner neuen Marke, soll Kunden "außergewöhnliche Abenteuer- und Themenreisen im Deluxe-Segment" bieten. Nitsche verspricht zudem "persönlichen Service und Urlaubserlebnisse abseits ausgetretener Pfade".

Ein Blick auf die Website offenbart zunächst ein überschaubares Angebot, das sich auf die Insel Kreta konzentriert. Dort hat Nitsche zwei Offroad-Land-Rover-Touren im Angebot, davon eine für Singles. Außerdem offeriert er eine Fotoreise und zwei Yoga-Angebote. Übernachtet wird bei allen fünf Angeboten im Daios Cove Luxury Resort & Villas.

Exklusivität will Nitsche durch die Reiseinhalte und das Drumherum vermitteln. Entgegen dem allgemeinen Trend zu digitalen Vouchers werde Solaselect "explizit auf hochwertige, ausgedruckte Reiseunterlagen in einer edlen Box" setzen, kündigt er an. Die Reiseindustrie rücke "in vielen Bereichen von einem individuellen Service zunehmend ab“, sagt er. Mit seiner neuen Marke wolle er "den entgegengesetzten Weg" gehen. "Haptische Reiseunterlagen, handverlesene Erlebnisse vor Ort und ein rundum persönlicher Service"  seien die Qualitätsmerkmale.

Reisebüros erhalten für die Vermittlung von Reisen der neuen Marke elf bis 13 Prozent Provision. Endkunden können auf der Website Buchungsanfragen stellen und nach einer Registrierung eine App mit zusätzlichen Infos herunterladen.

Der Firmensitz in Essen und das Team des Veranstalters sind identisch mit dem des Vertriebssystems Solamento.