27. März 2018 – 13:41
Sabre bereitet Shop Holidays auf neues Reiserecht vor
schaeferrainersabreneu
Rainer Schäfer – Foto. Sabre

IT-Dienstleister Sabre nimmt bei seiner touristische Buchungsplattform Shop Holidays Anpassungen vor, um das System für die neuen Anforderungen im Zuge der Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie in deutsches Recht am 1. Juli fit zu machen. Unter anderem werde der Stadis-Datensatz, über den der Datenaustausch zwischen dem Computerreservierungssystem und den an das System angeschlossenen Reiseveranstaltern erfolgt, erweitert, kündigt Deutschland-Chef Rainer Schäfer an. Dies diene unter anderem der Erfassung der erforderlichen Personendaten der Reisenden und der Bereitstellung von vorvertraglichen Reiseinformationen.

Ein neues Modul namens "Formulare" soll direkt in den Arbeitsablauf integriert werden, um die Expedienten bei der Auswahl des richtigen Formblattes zu unterstützen und so die Art der angebotenen Reise und die damit verbundenen Kundenrechte zu dokumentieren. Der Expedient müsse einige relevante Reisemerkmale benennen, woraufhin das System automatisch ermittele, ob es sich um eine verbundene Reiseleistung, eine Pauschalreise oder eine andere Reiseart handelt. Diese werde dann im richtigen Formular entsprechend vorausgefüllt dargestellt. Der Reiseberater werde außerdem während des Beratungs- und Verkaufsprozesses aktiv auf die Formularauswahl hingewiesen, sagt Schäfer.

Außerdem sollen die Export-Schnittstellen zu Sabres Midoffice-Partnern überarbeitet werden, um den Datensatz um diejenigen Felder zu erweitern, die für die Speicherung und die Auftragsbearbeitung notwendig sind. Erste Tests mit Reiseveranstaltern und anderen Partnern sollen Ende April starten.