30. Juni 2017 – 14:01
Ryanair will mit Hotelportal Booking angreifen
ryanair-rooms
Screenshot

Der Vertriebschef der Fluggesellschaft, Kenny Jacobs, erklärte gegenüber der "Wirtschaftswoche", Ryanair werde Hoteliers mit besonders günstigen Konditionen von Booking.com auf seine Seite ziehen. Wer Zimmer über "Ryanair Rooms" verkaufe, zahle für die Vermittlung einer Buchung nur die Hälfte der rund 15 Prozent Provision, die Booking heute berechne. Die Computersysteme dafür sollen 2018 stehen. "Und sie sind so gut wie oder besser als die von Booking“, verspricht Jacobs.

Im ersten Schritt will sich der irische Billigflieger an Hoteliers in den 207 Destinationen wenden, die er derzeit in Europa und rund ums Mittelmeer bedient. In einige Ziele, wie zum Beispiel Lanzarote, transportiere die Airline mehr als ein Drittel aller Besucher, so der Ryanair-Manager. Dort sei der Carrier für die Hotellerie ein besonders guter Partner, um ihre Betten zu bewerben und zu vertreiben.