18. Dezember 2017 – 12:47
QTA tagt 2018 in der Türkei
boesl-thomasrtk-chef-foto-rtk
Thomas Bösl – Foto. RT Reisen

Der Kooperationsverbund hält seine Tagung im nächsten Jahr im türkischen Belek ab. Die Veranstaltung steigt vom 17. bis zum 20. Mai, also zu Beginn des Pfingstwochenendes. Auf dem Programm stehen vor allem aktuelle Themen wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung und die EU-Pauschalreiserichtlinie. Beide treten kurze Zeit später in Kraft. Außerdem stehen touristische Fachgespräche, Workshops und die übliche Reisemesse auf der Agenda.

Dass der Tagungsort in der Türkei angesichts der aktuellen politischen Spannungen Anlass zu Diskussionen geben könnte, weiß QTA-Chef Thomas Bösl. Deshalb betont er, dass der Beschluss darüber von den Mitgliedskooperationen Neckermann Reisen Partner/Team, Reiseland, RTK, Schmetterling und TUI Travel Star einstimmig getroffen worden sei. Die QTA sei schließlich kein politisches Bündnis, sondern eine Vertriebsorganisation, und für die seien die türkischen Touristiker geschätzte Partner, zu denen man eine intensive Bindung aufgebaut habe. Teil der Tagung ist daher ein türkisch-deutscher Abend, mit dem man, so der QTA-Sprecher, den türkischen Gastgebern für die langjährige gute Zusammenarbeit danken wolle. Damit seien nicht nur die Hoteldirektoren gemeint, sondern "vor allem auch Rezeptionisten, Reiseleiter, Busfahrer, Zimmermädchen und alle anderen, die unsere Kunden stets mit großer Gastfreundschaft empfangen", sagt Bösl.

Die bisher letzte QTA-Tagung fand 2014 im ägyptischen Luxor statt.