21. Dezember 2017 – 14:37
QTA-Büros erhalten Zugriff auf alle HLX-Marken
boesl-thomasrtk-chef-foto-rtk
Thomas Bösl – Foto. RT Reisen

Der Kooperationsverbund QTA hat eine Vereinbarung mit HLX-Touristik getroffen, in deren Rahmen die rund 8.000 Büros der angeschlossenen Kooperationen Pauschalreisen sämtlicher Marken buchen können, für die die holidays.ch Group mit Sitz in Basel als Veranstalter fungiert. Darunter sind unter anderem die mit HLX-Technik bestückten Portale von Lufthansa, Swiss, Condor und Sun Express.

In einer Testphase können die QTA-Büros nun zudem Pauschalreisen von Ryanair Holidays buchen. Bislang  liefen Buchungen von Ryanair-Flügen über Reisebüros, wenn überhaupt, nur mit Hilfe des so genannten Screen  Scrapings, also des maschinellen Auslesens von Daten der Ryanair-Website durch andere Anbieter. Gegen dieses Screen Scraping geht der irische Billigflieger immer wieder juristisch vor. Der Deal mit HLX bietet den Agenturen nun die Möglichkeit, Urlaubspakete mit Ryanair-Flügen offiziell zu buchen. 

QTA-Sprecher Thomas Bösl sieht in der Integration des Ryanair-Portals einen notwendigen Schritt der Sortimentserweiterung. „Der stationäre Vertrieb versteht sich als Vollsortimenter. Wir wollen für unsere Kunden Beratungs- und Verkaufsstelle für alle touristischen Produkte sein. Ryanair-Flüge sind da eine hervorragende Ergänzung“, sagt er. Um die Angebote zu nutzen, müssen die Reisebüromitarbeiter ihre gewohnte Buchungsmaske allerdings verlassen. Suche und Buchungen erfolgen über das QTA-Extranet, das über eine Schnittstelle zur HLX-Technik verfügt. Die Nutzung stelle sich für die Reisebüros ähnlich dar, wie auf der Endkunden-Website, heißt es von HLX.