10. Juli 2017 – 15:53
Qatar-Airways-Chef bezeichnet US-Carrier als "Sch...-Airlines"
albakerakbarqatarairways
Akbar Al Baker – Foto: Qatar Airways

Für markige Sprüche ist der Chef von Qatar Airways, Akbar Al Baker, bekannt. Und dass sein Verhältnis zu US-Fluggesellschaften nicht ganz ungetrübt ist, wissen wir spätestens, seit das American-Airlines-Management im vergangenen Monat entsetzt auf Pläne Al Bakers reagierte, sich mit zehn Prozent an der US-Airline zu beteiligen. Doch so heftig wie in der vergangenen Woche teilt selbst der Qatar-Airways-Chef nicht oft aus. Bei einer Rede auf einer Galaveranstaltung zur Einweihung der neuen Flugverbindung zwischen Dublin und Doha  vergangene Woche lästerte Al Baker, bei den amerikanischen Fluggesellschaften würden Passagiere "von Großmüttern bedient" – nicht ohne anschließend zu erwähnen, dass das Durchschnittsalter seiner Kabinenbesatzungen bei 26 Jahren liege. Etwas später legte er noch nach: Angesichts der tollen Ausstattung und des tollen Services an Bord seiner Maschinen bestehe keine Notwendigkeit, "mit einer der amerikanischen Sch...-Airlines zu fliegen". In seiner auf Englisch gehaltenen Rede benutzte er dafür das Wort "crap".

Dem irischen Branchendienst "Travel Extra" gefiel das so gut, dass er die entscheidenden Passagen aus Al Bakers Rede, die im Saal Gelächter auslösten, auf Youtube postete. Eine Reaktion seitens der Angesprochenen liegt bislang nicht vor.

Zum dem Youtube-Film gelangen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=76ck79EWh6Q