28. September 2016 – 14:25
Oliver Wulf ist vierter Kandidat für die DRV-Vorstandswahl in der Säule A
wulfoliverurlaubsexpertedefotowulf
Oliver Wulf will im DRV das unternehmerische Denken in den Reisebüros stärken. Foto: privat

In der Säule A der mittelständischen Reisebüros zeichnet sich für die anstehenden Vorstandswahlen im DRV eine "echte" Wahl ab. Denn nachdem mit Oliver Wulf ein weiterer Kandidat angekündigt hat, dass er seinen Hut in den Ring werfen will, bewerben sich nun vier Reisebüroinhaber um drei Vorstandsposten.

Wulf ist Inhaber des Düsseldorfer Reisebüros Urlaubsexperte.de. Mit 25 Mitarbeitern ist er sowohl stationär als auch im Online-Handel aktiv und hat einen Schwerpunkt im Kreuzfahrtsegment. Seine Kandidatur begründet der Diplom-Sportwissenschaftler, der seit zwei Jahrzehnten in der Touristik aktiv ist, mit dem Wunsch, den mittelständischen Reisebüros ein stärkeres Selbstbewusstsein zu vermitteln und sie in ihrem unternehmerischen Denken zu unterstützen.

Vielfach dominiere bei den Reisebüros noch das Selbstverständnis des Reiseberaters. Es sei eine Aufgabe der Säule A innerhalb des Verbandes, an dieser Stelle einen Bewusstseinswandel zu unterstützen und das unternehmerische Know-how der Mitglieder zu stärken. Ein "geborener Diplomat" sei er nicht, sagt der Rheinländer im Gespräch mit Gloobi.de. Deshalb werde er die Auftrittte auf dem politischen Parkett, wenn er in den Vorstand einziehen sollte, auch weiterhin anderen überlassen und sich auf die Unterstützung der mittelständischen Reisebüros innerhalb der Branche konzentrieren. Ein konkretes Wahlkampfthema, mit dem er die Kollegen auf seine Seite ziehen möchte, wolle er nicht in den Vordergrund stellen, erklärt Wulf.

Außer ihm wollen die amtierenden Reisebüro-Vorstände erneut kandidieren. Das sind Alexander Schulten vom Reiseservice Schulten in Wesel und Joachim Horn vom Derpart Reisebüro Horn in Selm sowie Ralf Hieke, der das IVR Reisebüro in Ibbenbüren betreibt und die Säule als DRV-Vizepräsident vertritt.