07. Februar 2017 – 10:26
Lufthansa kassiert auf der Langstrecke in allen Eco-Buchungsklassen für Sitzplatzreservierungen
lheconomya38025487
Economy Class im A380 – Foto: Lufthansa

Bei Lufthansa und Austrian Airlines müssen Reisende in allen Buchungsklassen der Economy Class auf der Langstrecke für Sitzplatzreservierungen pro Flugsegment 25 Euro bezahlen. Damit passt der Konzern nach eigenem Bekunden zum 21. März die Buchungsbedingungen seiner deutschen und österreichischen Marke denen der Swiss an, bei der diese Regelung schon seit längerem gültig ist. Bisher wurden bei Langstreckenflügen mit Lufthansa und AUA nur in den besonders günstigen Buchungsklassen (W, S, T, L und K)  Gebühren für die Sitzplatzreservierung fällig. Kunden mit innerdeutschen Anschlussflügen müssen in Zukunft zudem zehn Euro pro Strecke extra zahlen, wenn sie auch für den Zubringerflug einen Sitzplatz reservieren wollen.

So summieren sich die Reservierungsgebühren damit auf 50 Euro für den Hin- und Rückflug ohne Zubringerflüge und auf insgesamt 70 Euro bei durchgehender Sitzplatzreservierung inklusive Zubringer.

Ausgenommen von der neuen Regelung sind Gruppenbuchungen sowie Vielflieger mit Senatoren- oder HON-Circle-Member-Status. Die Auswahl verbleibender freier Sitze beim Online-Check-in ab 24 Stunden vor dem Abflug bleibt ebenfalls kostenlos.