13. April 2018 – 13:32
LMX Touristik wird mit weltweitem Bausteinangebot aktiv
hartwigmarkuslmx
Markus Hartwig – Foto: LMX Touristik

Der Leipziger Veranstalter LMX Touristik lanciert eine neue Produktlinie für Rundreise-Kombinationen, Kombinationsreisen, Stopover-Reisen und Reisebausteine wie Hotels, Ausflüge, Transfers und Mietwagen. Für „LMX individuell“ nutzt er die seit dem vergangenen Sommer im Einsatz befindliche Technologie der Tochter Suntrips. LMX Touristik hatte den damals insolventen Asienspezialisten Ende 2016 übernommen und verwendet dessen Buchungstechnologie nun für Bausteinreisen in weitere Zielgebiete. Die Marken Suntrips und LMX Individuell sollen in Kürze in die eigens dafür gegründete gegründete LMX Special Tours GmbH integriert werden, die von LMX-Gründer Markus Hartwig geführt wird. Auch Suntrips soll sich vom reinen Asien-Spezialisten zum breiter aufgestellten Fernreiseveranstalter entwickeln.

Die Reisebausteine können einzeln gebucht oder kombiniert und als Pauschalreise in einem einzigen Buchungsvorgang verkauft werden. Die Veranstalterhaftung übernimmt dabei LMX Individuell. Neben einer Vielzahl von Bausteinleistungen hat LMX Individuell auch zahlreiche Rundreisen im Programm. Diese sind mit allen anderen Reisebausteinen, zum Beispiel als Voraufenthalt oder Badeverlängerung, flexibel und individuell kombinierbar, kündigt LMX-Gesellschafter Hartwig an. Insgesamt sollen für LMX Individuell Reisebausteine in über 5.000 Destinationen weltweit zur Verfügung stehen. Zusätzlich seien zahlreiche Low-Cost-Airlines buchbar und als weitere Ergänzung seien deutsche und europäische Busverbindungen von Flixbus in das Portfolio integriert worden.

Zusatzprovision bis Ende Oktober. Ansprechpartner für Reisebüros ist das LMX-Team in Berlin, das auch die Fernreisemarke Sun Trips betreut. LMX Individuell zahlt Reisebüros unabhängig von der Partnerstufe eine Grundprovision von zehn Prozent und lobt  zum Start der neuen Marke eine Zusatzprovision von zwei Prozent aus, die für Buchungen bis Ende Oktober gültig ist. Die volle Provision wird auch  für einzeln gebuchte Reisebausteine wie zum Beispiel Nur-Hotel Buchungen, Transfers und Ausflüge gewährt.

Reisebüros könnten die neue Buchungstechnologie auch als „White Label“-Endkundenlösung in die eigene Reisebüro-Homepage integrieren und sie damit ihren eigenen Kunden direkt zur Verfügung stellen, erklärt Hartwig. „Die daraus resultierenden Buchungen werden ebenfalls zum vollen Provisionssatz abgerechnet und die Kundendaten verbleiben beim Reisebüro“, versichert er.

Die Angebote sind ab sofort buchbar im LMX-Agentweb (http://www.lmx-agent.com) oder direkt unter http://www.lmx-individuell.de. Eine Anbindung an Toma zur Darstellung und Übernahme der getätigten Buchungen sei in Arbeit und solle in Kürze freigeschaltet werden, kündigt Hartwig an.