28. Juni 2017 – 14:55
JT Touristik schafft Außendienst ab
taylortjasminfotojt
Jasmin Taylor – Foto: JT Touristik

Anstelle der vier Außendienstler, die bislang den Reisebüros Besuche abstatteten, solle sich künftig ein "deutlich verstärkter" Innendienst, der ebenfalls aus vier Mitarbeitern besteht, den Anliegen der Reisebüros widmen, sagt Firmenchefin Jasmin Taylor. Sie will die Entscheidung weder als Sparmaßnahme noch als Abkehr vom stationären Vertrieb  verstanden wissen, sondern als „Optimierung der Agenturbetreuung“. Vor allem in der Hauptbuchungsphase hätten viele Reisebüros überhaupt keine Zeit für die Besuche des Außendienstes, erklärt sie. Deshalb sollen Besuche bei den Vertriebspartnern nur noch auf deren ausdrücklichen Wunsch hin erfolgen.

Im Gegenzug verspricht Taylor den rund 7.000 Agenturen, die nach ihrer Auskunft Buchungen für JT Touristik generieren, eine schnellere Rückmeldung auf telefonischem oder elektronischem Weg. Zudem soll jedes Büro einen festen Ansprechpartner aus dem Innendienst erhalten.

Mit der aktuellen Buchungslage ist die Unternehmerin zufrieden. Zwar sei die Nachfrage im vergangenen Winter verhalten gewesen, aber die Buchungszahlen für den Sommer seien "die stärksten, die wir je hatten".

Christian Schmicke