17. Oktober 2017 – 09:53
JT-Entscheidung für Dienstag erwartet

Eigentlich wollte Insolvenzverwalter Stephan Thiemann am Montag verkünden, wie es mit gebuchten Reisen ab dem 1. November bei dem Berliner Veranstalter weitergehen soll. Dazu hatte seine Kanzlei am Freitag eigens eine Pressemitteilung herausgegeben. Doch nun scheinen sich die Gespräche um eine Absicherung der Reisen in die Länge zu ziehen. Nach aktuellem Stand soll am heutigen Dienstag eine Lösung präsentiert werden. Unterdessen halten die Berichte an, nach denen Kunden von JT Touristik von Hoteliers in den Zielgebieten nach ihrer Anreise ein weiteres Mal zur Kasse gebeten werden, obwohl sich der Insolvenzabsicherer Generali für alle Reisen bis Ende Oktober verpflichtet hat, nicht geleistete Zahlungen auszugleichen.