17. März 2017 – 12:57
IAGs Low-Cost-Langstreckentochter heißt Level
level
Foto: IAG

Der geplante Low-Cost-Ableger der British-Airways- und Iberia-Mutter für die Fernstrecke soll zunächst von Barcelona aus starten. Dort werden laut IAG-Chef Willie Walsh von Juni an zwei neue Airbus A330 mit jeweils 293 Economy-Class- und 40 Premium-Economy-Sitzen stationiert. Erste Ziele sind Los Angeles, San Francisco, Buenos Aires und Punta Cana, die Oneway-Tarife beginnen bei 99 Euro. Für Zubringerflüge soll die ebenfalls von Barcelona aus operierende IAG-Tochter Vueling sorgen.