19. September 2017 – 08:03
Hurrikan „Maria“ erreicht höchste Stufe und trifft auf Karibikinsel Dominica
karibikhurrikan-maria19092017nationa-hurricane-center
Hurrikan "Maria" erreichte heute Nacht die Karibikinsel Dominica und zieht weiter Richtung Puerto Rico. Foto: US National Hurricane Center

Der nächste Karibik-Wirbelsturm hat innerhalb weniger Stunden die höchste Kategorie 5 erreicht. Das bedeutet Windgeschwindigkeiten bis zu 260 Stundenkilometern. In der Nacht fegte „Maria“ über die Karibikinsel Dominica, die zu den Kleinen Antillen gehört.

Dort deckte der Tropensturm Häuser ab. „Mein Dach ist weg“, twitterte der Premierminister des Inselstaats. „Das Haus ist überflutet.“ Welche Schäden Maria auf der Insel angerichtet hat und ob es Opfer gibt, ist noch nicht bekannt.

Der Hurrikan zieht nun weiter Richtung Nordwesten und ist derzeit wieder über dem Meer. Laut US National Hurricane Center liegen die Virgin Islands und Puerto Rico auf seinem erwarteten Kurs. Maria soll morgen Früh auf Puerto Rico stoßen, für das die höchste Warnstufe gilt.

Nach aktuellen Berechnungen dürfte der Hurrikan dann über dem Atlantik nach Norden ziehen und die USA nicht erreichen. Er könnte allerdings die Nordküste der Dominikanischen Republik streifen.