04. Mai 2017 – 17:00
HNA Group denkt angeblich an Einstieg bei Airberlin
airberlinhainanairlinesfotoyoutube
Foto: Youtube

Der chinesische Mischkonzern HNA, über dessen Aktivitäten Gloobi.de am Mittwoch berichtete (zum Bericht gelangen Sie hier), wird nun auch mit Airberlin in Verbindung gebracht. Nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" sucht Airberlin-Chef Thomas Winkelmann einen "neuen Partner aus Übersee". Er habe bereits erste Kontakte zur HNA Group sowie zur US-Fluglinie Delta Air Lines geknüpft, heißt es unter Berufung auf einen Insider. Mit Hainan Air, die der HNA Group gehört, kooperiert Airberlin bereits seit Jahren durch Zubringerflüge zu deren Verbindungen zwischen Berlin und Peking. Die Zusammenarbeit mit einer großen Airline soll Airberlin eine Ergebnisverbeserung von 300 Millionen Euro bringen. Rund die Hälfte davon will Winkelmann durch günstigere Leasingverträge erreichen, die er mit einem Partner, der mehrere hundert Flugzeuge betreibt, für realisierbar hält. Zudem sollen rund 120 Millionen Euro pro Jahr durch neue Konditionen bei den Reservierungssystemen eingespart werden.