28. August 2017 – 16:48
Ex-"Bild"-Chef spricht bei DRV-Jahrestagung über Digitalisierung
diekmannkaiwikipediabirulik
Kai Diekmann – Foto: Wikipedia/Birulik

Bereits 2012 schickte der Axel-Springer-Verlag seinen langjährigen "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann für ein Jahr ins Silicon Valley. Dort ließ er sich einen langen Bart wachsen, hörte auf, sich die Haare zu gelen und tauchte als eine Art Praktikant in die digitale Welt ein. Hierzulande gibt er seither den Internet-Welterklärer. Das soll er am 8. Dezember auch vor Touristikern tun. Bei der DRV-Jahrestagung in Ras Al Khaimah spricht Diekmann zum Thema: "Wie ein Megatrend die Welt verändert und wie man diesen mitgestalten kann."

Daneben soll das Thema Sicherheit eine zentrale Rolle spielen. Gerhard Schindler, früherer Präsident des Bundesnachrichtendienstes, erläutert die Auslandsaktivitäten der Geheimdienstler und soll den Teilnehmern vermitteln, was sie für die Sicherheit deutscher Urlauber tun.

Für den lebenspraktischen Teil des Kongresses soll der Abenteurer und Polarforscher Arved Fuchs sorgen. Der Mann, der im selben Jahr zu Fuß den Nord- und den Süpol erreichte und seit Jahren den fortschreitenden Klimawandel dokumentiert, wolle der Branche zeigen, wie "verantwortlicher und nachhaltiger Tourismus in Zukunft gelingen kann", kündigt der DRV an.

Für die Tagung können sich Interessierte noch bis zum 20. Oktober anmelden. Die Pakete mit Flug, Übernachtung, Verpflegung und Transfers kosten für Verbandsmitglieder ab 749 Euro und für Nichtmitglieder ab 998 Euro. Anmeldungen unter drv-jahrestagung.de