03. Juli 2017 – 16:24
Eurowings führt Yield Management bei Gepäcktarifen ein
eurowings-a330-vor-hangarfotoeurowings
A330 – Foto: Eurowings

Die Lufthansa-Tochter hat für die Zubuchung von Gepäck flexible Tarife eingeführt. Reisende, die etwa den "Basic"-Tarif gebucht haben und über das darin enthaltene Handgepäck hinaus weitere Gepäckstücke mitnehmen wollen, zahlen nun statt der bisher fälligen 15 Euro auf Kurz- und Mittelstrecken zwischen acht und 30 Euro. Auf der Langstrecke werden mindestens 25 Euro fällig, bisher waren es immer 30 Euro. 30  Euro nennt Eurowings auf der Website als höchsten Tarif für das erste eingecheckte Gepäckstück in der Buchungsklasse "Basic". Zur Preisbildung erklärt die Airline auf Nachfrage, sie orientiere sich, ebenso wie der Flugpreis insgesamt, an der jeweiligen Strecke sowie an der Nachfrage am jeweiligen Reisetag.