19. Juni 2017 – 15:48
Drei Prozent mehr Gehalt für Tui-Mitarbeiter

Die rund 4.300 Mitarbeiter von Tui Deutschland erhalten rückwirkend mehr Geld. Zum Stichtag 1. April erhöht der Branchenprimus die Tarifgehälter um 1,5 Prozent. Am 1. Januar kommt dann noch einmal ein Aufschlag von 1,5 Prozent dazu. Eine Verrechnung mit übertariflichen Zulagen soll es nicht geben. Der neue Haustarifvertrag, den Tui mit der Gewerkschaft Verdi abgeschlossen hat, läuft bis 30. September 2018.

Die Tui-Azubis bekommen rückwirkend vom 1. Juni an 40 Euro mehr Monat. Am 1. Januar steigt die Ausbildungsvergütung um weitere 40 Euro.

Als weiteres Goodie gibt es für alle tariflich Beschäftigten ab 2018 einen zusätzlichen Urlaubstag. Die Mitarbeiter in den Reisebüros werden zudem wieder denen beim Veranstalter ein Stück gleichgestellt. Wenn sie an Weihnachten und Silvester nicht arbeiten, ergeben sich daraus keine Minusstunden mehr. Wenn sie arbeiten, werden entsprechende Plusstunden angerechnet.