25. Oktober 2016 – 12:39
Dr. Tigges: Kataloge sind Geschichte
drtiggeskatalog
Der letzte seiner Art: Dr. Tigges-Katalog Fernreisen 20216

Gebeco integriert die Studienreisen unter der Marke Dr. Tigges in die Kataloge der Hauptmarke. Separate Broschüren produziert der Kieler Veranstalter für seine Studienreisen dann nicht mehr. Geschäftsführer Ury Steinweg begründet den Wegfall eigener Tigges-Kataloge so: "Der Übergang zwischen einer Erlebnis- und Studienreise ist fließend, viele sehen sogar keinen Unterschied – da macht es Sinn, die gesamte Bandbreite an Gruppenreisen in einem Katalog zu präsentieren“, sagt er. Am Stil der Reisen werde sich aber nichts ändern – sie werden auch künftig von "echten" Studienreiseleitern begleitet und "von denselben Experten ausgearbeitet", versichert Steinweg.

Für das nächste Jahr bietet Gebeco 86 neue Erlebnisreisen und 32 neue Studienreisen an. Die Ukraine, Tschechien, die Slowakei, Andorra und das Königreich Tonga im Südpazifik kehren als Reiseziele in die Kataloge zurück. Ungarn und die Slowakei tauchen als neue Studienreiseziele auf. Der Titel des Themenjahres, dem sich Gebeco seit einigen Jahren widmet, lautet "Legendäre Handelswege". Reisen unter diesem Label führen unter anderem über die chinesische Seidenstraße, die Via Appia in Italien oder die Passagen der Hanse im Ostseeraum. Bei Fahrradreisen arbeitet Gebeco mit dem Spezialisten Terranova zusammen. Neue Touren führen unter anderem nach Litauen, Sizilien und Südengland.

Bei einigen Reisezielen müssen sich Kunden im nächsten Jahr auf deutlich veränderte Preise einstellen. Sie steigen etwa für Kuba um 20 Prozent, Island wird um 15 Prozent teurer und Japan ebenfalls. Deutlich günstiger werden Reisen nach Brasilien (-9%) und in die Türkei (-10%).