11. August 2016 – 15:48
Delta-Passagiere sollen Gutscheine ablehnen
niemoeller-fabiennedeutschland-chefin-euclaimfoto-euclaim
Fabienne Niemöller von EUclaim: Immer der gleiche Trick. Foto: EUclaim

Die von der Computerpanne bei Delta Air Lines betroffenen Passagiere sollten die als Wiedergutmachung angebotenen Gutscheine nicht annehmen. "Das ist immer der gleiche Trick", sagt Fabienne Niemöller von dem Entschädigungsportal EUclaim. "Die Fluggesellschaft suggeriert mit diesem vermeintlich großzügigen Angebot Kulanz, vertuscht aber, dass sie gesetzlich zu einer höheren finanziellen Kompensation verpflichtet ist", so die Chefin und Rechtsexpertin des Portals.

Delta hatte allen Passagieren, deren Flug mehr als drei Stunden Verspätung hatte oder annulliert wurde, Gutscheine über 200 US-Dollar (rund 180 Euro) versprochen. Nach den EU-Fluggastrechten stünden den Kunden mindestens 250 Euro Entschädigung zu, wegen der großen Entfernung eventuell sogar 600 Euro. Hunderte Delta-Passagiere blieben am Montag allein in Frankfurt und München stehen, weil das Computersystem von Delta in Atlanta komplett ausgefallen war.