11. August 2017 – 14:15
Clevertours geht an den Counter

Aus der Reisebüroperspektive war der DER-Touristik-Veranstalter Clevertours bisher stets ein Ärgernis. Er produziert "Weiße Ware", unter anderem für die konzerneigenen Rewe-Supermärkte und den Discounter Penny, aber auch für andere Abnehmer. Für die Reisebüros sind diese Angebote nicht buchbar. Zum nächsten Geschäftsjahr soll Clevertours nun in die Reisebüros kommen. Das kündigte DER-Touristik-Geschäftsführer Mark Tantz bei der Vorstellung des Provisionsmodells der Konzernveranstalter für das Geschäftsjahr 2017/18 an. Clevertours soll den Reisebüros preisgünstige vorkonfektionierte Pauschalreisen zur Verfügung stellen. Dadurch unterscheidet sich der Veranstalter von der Schwestermarke Travelix, über die ausschließlich dynamisch paketierte Reisen vertrieben werden. Zu den Details der Produktgestaltung und der Zusammenarbeit mit dem stationären Vertrieb will sich Tantz noch nicht äußern. Am wahrscheinlichsten ist wohl, dass Clevertrours, ähnlich wie für die Supermärkte, ein breites Spektrum von Aktionsangeboten auflegt und sie den Reisebüros zur Verfügung stellt. Klar ist, dass Clevertours über den Reisebürovertrieb auch gegenüber den Verbrauchern als Marke stärker in den Vordergrund tritt. Verprovisioniert werden die Reisen lediglich mit der Grundprovision von zehn Prozent. Die Umsätze fließen allerdings in die Berechnung des Gesamtumsatzes bei DER Touristik ein.

Christian Schmicke