10. April 2017 – 18:00
Booking bald in allen DER-Reisebüros
heimann-andreasgeschaeftsfuehrerder-reisebuerosklein
DER-Reisebüro-Chef Andreas Heimann holt Booking ins Sortiment

"Wir haben in drei Monaten einen sechsstelligen Umsatz erreicht, und das ohne große Werbung", zieht Geschäftsführer Andreas Heimann Bilanz nach der Testphase seiner DER-Reisebüros mit Booking. "Das ist für uns kommerziell sehr interessant." Deshalb werden demnächst alle Filialen, die Derpart-Büros und die Mitglieder der DTPS-Kooperationen Zugriff auf das Portfolio des Hotelportals Booking haben. "Booking ist nun für uns ein Leistungsträger wie andere auch."

Auslöser für den Pilotversuch in DER-Reisebüros im Süden der Republik waren die Kunden. "Manche kamen mit einem Ausdruck von Booking zu uns ins Reisebüro und fragten, ob wir das auch buchen könnten", erzählt Heimann. Statt die Leute wegzuschicken, verhandelte Heimann mit Booking und startete am 1. November den Test. Mit überraschendem Ergebnis: Immerhin 51 der 60 DER-Testbüros lieferten Umsätze. "In der Testphase war jeder Fünfte, der Booking gebucht hat, ein Neukunde."

Booking hat eine Million Unterkünfte im System. Dennoch sieht Heimann "nur eine geringe Überschneidung mit unserem bisherigen Sortiment". Die Booking-Nachfrage konzentriere sich hauptsächlich auf Hotels und Apartments in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hier sei das buchbare Angebot für die DER-Reisebüros bisher überschaubar und teils zu unflexibel gewesen, Booking daher eine ideale Ergänzung.