14. Dezember 2017 – 17:15
Balearen-Tourismusminister Biel Barceló tritt zurück
bielbarcelogovern
Biel Barceló – Foto: Govern Illes Balears

Damit zieht der scheidende Vizepräsident und Tourismusminister die Konsequenz aus den Angriffen aufgrund einer fünftägigen, vom spanischen Tourismuskonzern Globalia finanzierten Privatreise in die Dominikanische Republik. Der Rücktritt sei das Beste "für das politische Projekt, für die Partei und das Image der Landesregierung", wird der Politiker der linksökologischen Regionalpartei Més per Mallorca von der "Mallorca Zeitung" zitiert. Biel Barceló selbst ist nach Berichten spanischer Medien nach wie vor der Überzeugung, dass sein fremdfinanzierter Karibiktrip in Ordnung war. Es habe keinerlei Vorzugsbehandlung für ein Touristikunternehmen durch sein Ministerium gegeben, versicherte er.